Zeche Zollverein: Top Sehenswürdigkeit

Top Sehenswürdigkeit

Das Internetportal für Reisen und Aktivsportarten TouriSpo hat die Zeche Zollverein jetzt als einen der zehn schönsten Sehenswürdigkeiten in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres Standorts.

Die Zeche Zollverein war einst die größte Zeche der Welt und beschäftigte in Spitzenzeiten 1000 Menschen - rund um die Uhr. 1986 wurde das Bergwerk stillgelegt; sieben Jahre später die Kokerei. Aufgrund ihrer Geschichte und der einmaligen Industriearchitektur wurde die Zeche unter Denkmalschutz gestellt.

Die Umnutzung des Industriegeländes und der Gebäude gilt als beispielhaft für den Strukturwandel einer ganzen Region, was durch die Ernennung der Schachtanlagen 1/2/8 und XII sowie der Kokerei zum UNESCO-Weltkulturerbe 2001 weltweit anerkannt wurde. Heutzutage entdecken jährlich über 1,5 Millionen Menschen das über 100 Hektar große Gelände, entdecken KUnst und Kultur, Museen und Industriegeschichte.

Darunter auch viele große und kleine wissenschaftsbegeisterte Besucher, die vor oder nach dem Besuch im Phänomania Erfahrungsfeld die imposante Industrieanlage und ihre abwechslungsreiche Geschichte auf Zollverein erleben.

Zu unseren Ausstellungsräumen in der Fördermaschinenhalle der Schachtanlage 3/7/10 gehört übrigens auch ein eigener Förderturm. Der ist mit 30 Metern zwar nicht ganz so hoch wie sein großer Bruder von Schacht XII, aber auch hier gibt es eine fantastische Aussicht über Zollverein und Essen.

Zurück