Hugo Kükelhaus

Wer war Hugo Kükelhaus?
(24.03.1900 – 05.10.1984)

Bekannt wurde der geborene Essener durch sein Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne. Nach dem Abitur und der Ausbildung zum Tischlermeister studierte Kükelhaus Soziologie und Philosophie. Er arbeitete unter anderem als Grafiker, Architekt und Schriftsteller.

Er befasste sich mit den Beziehungen zwischen der Umwelt und den menschlichen Sinnen und wollte eine Methode entwickeln, Sinneserfahrungen in Verbindung mit physikalischen und physiologischen Regeln zu bringen. Kükelhaus vertrat die Auffassung, dass unsere Sinne durch die moderne Technologie immer mehr verkümmern. Deshalb konstruierte er Spielgeräte für Schulen (z.B: Kettensteg, Balancierscheibe), an denen die Kinder ihre Sinne aktivieren können.

Einen Teil der Geräte zeigte Kükelhaus 1967 auf der Expo-Weltausstellung in Montreal. Später wurden diese Exponate Teil der Ausstellung.

So begann das „Erfahrungsfeld“ als Wanderausstellung und ist seit 1996 fest in seiner Heimatstadt Essen.

Bücher von Hugo Kükelhaus

Für interessierte Besucher halten wir einige Bücher unseres Gründervaters Hugo Kükelhaus bereit. Sie erhalten sie an der Kasse in unserer Ausstellung oder können sie gerne auch direkt online bestellen. Nehmen Sie hierfür bitte Kontakt mit uns auf.

 

Mit den Sinnen leben

"Schwache Reize wirken auslösend
Mäßige Reize entwickeln
Starke Reize hemmen
Überstarke zerstören."

3. Auflage 2001
9,90 €

 

Bildgeschichten vom Träumling

Transform Verlag Oldenburg
ISBN-3-926692-33-2

1. Auflage 1993
15,80 €

 

Unmenschliche Architektur
Von der Tierfabrik zur Lernanstalt

Gaia Verlag Köln
ISBN-3-87732-012-0

7. Auflage 1991
19,80 €